Zentralwerk Engeser

Schramberg-Waldmössingen, Deutschland
Partner
BEMO SYSTEMS
Planung
Metal Envelope Engineering
Auftraggeber
Ed. Züblin AG
Ausführung
Pröckl GmbH
Architektur
Ed. Züblin AG
Dein Kontakt

Highlight

Vier verschiedene Rottöne und individuelle Rastermaße im Klippverfahren montiert.
Das neue Zentralwerk der Firma Engeser in Schramberg schafft Raum für Wachstum. Die farbliche Gestaltung in vier verschiedenen Rottönen verleiht dem Gebäude eine einzigartige Optik mit Wiedererkennungswert. Die Fassade des dreistöckigen Verwaltungsgebäudes besteht aus vorgehängt-hinterlüfteten BEMO-PRIMO Klipppaneelen aus Aluminium.
Technische Ausführung
Insgesamt rund 550m² Fassadenpaneele in individuellen Rastermaßen inklusive hochwertiger Eckpaneele aus 1mm Aluminium mit HDP-Beschichtung wurden von BEMO produziert und geliefert und vor Ort montiert. Die Unterkonstruktion wurde direkt auf Beton montiert.
Design
Das Fassadendesign setzt das Gebäude eindrucksvoll in Szene. Dafür wurden die Primo-Paneele in den RAL Tönen Weinrot, Blutorange, Signalrot und Lachsrot gefertigt. Die Anordnung erfolgte exakt nach Vorgabe des Architekten völlig unstrukturiert. Um ästhetische Kanten zu garantieren, wurden Eckpaneele geliefert, die das Erscheinungsbild abrunden.
Die farbenfrohe Gestaltung der Fassade macht das Gebäude auch aus der Ferne zum Hingucker.

Verwendete Produkte

BEMO-PRIMO Klippfassade
mehr erfahren